Voice

Erstellt 1 week ago
Download (371.52 kB)

Text

Du bietest einen Service an, ungefragt und möchtest ihn direkt über den Zuhörer finanzieren. Das ist prinzipiell ja erst mal nicht verwerflich. Mit Patreon ist das sogar eine gute Plattform und transparent - eigentlich. In diesem Podcast steckt viel Arbeit, hast du gesagt. Ihr gebt euch so viel Mühe, obwohl ihr beide beide massiv eingespannt seid, weil ihr so viel zu tun habt. Da ist es schwer sich zwei mal wöchentlich zu verabreden und sich 45 Minuten über einen Messenger zu unterhalten.

Aber du betonst ja, dass das euer Job ist. Ihr macht euren Job mit Leidenschaft, aber es ist eure Arbeit und ihr möchtet dafür entlohnt werden. Und hier beginnt der erste Punkt. Ihr habt für den Podcast nichts geleistet, außer ein Logo erstellen zu lassen. Du warst sogar mal bei einem Podcast-Team (AskSource) und solltest die Abläufe und Aufwände kennen. Man könnte sogar meinen, dass du etwas Erfahrung hast.

Doch was setzt ihr beide um?
- Ihr nehmt ein Gespräch auf
- Ihr nehmt die erzeugte .wav-Datei
- Ihr ladet sie unbearbeitet auf wetransfer.com hoch